Diploma-AC

Abschlussarbeiten am FB Gestaltung der FH Aachen

Bild von Michelle Junk
  • Student/in: Michelle Junk
  • Studienrichtung: Kommunikationsdesign (B.A.)
  • betreut von: Prof. Dipl.-Des. Eva Vitting
  • und Dipl.-Des. Caroline Hofman
  • Jahrgang: WiSe 2015/2016
  • Kontakt:

Hypnagogia

Die erlebte Schlafparalyse

Bild der Arbeit "Hypnagogia" von Michelle Junk

Träume und Schlaf sind eng miteinander verwoben. Jede Nacht wird ein Teil des Körpers während der Traumphase durch einen natürlichen Vorgang gelähmt. Dies dient der maximalen Erholung.
Manche Menschen erleben diese Lähmung, die man auch Schlafparalyse nennt, in einem halb wachen, halb schlafendem Zustand. Sie projizieren Trauminhalte visueller, auditiver, olfaktorischer, physischer oder taktiler Art nahtlos über die tatsächlichen sinnlichen Wahrnehmungen. Es kommt zu Pseudohalluzinationen, die oftmals mit starken Urängsten einhergehen.
In einer Installation soll dem Betrachter ein Gefühl für diese Emotionen, die zuvor in einer Umfrage hergeleitet wurden, nähergebracht werden. 

OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung