Diploma-AC

Abschlussarbeiten am FB Gestaltung der FH Aachen

Bild von Kathrin Esser
  • Student/in: Kathrin Esser
  • Studienrichtung: Kommunikationsdesign (B.A.)
  • betreut von: Prof. Lorenz Gaiser
  • und Prof. Dr. phil. Melanie Kurz
  • Jahrgang: WiSe 2013/2014
  • Kontakt:

Anonym

Es gibt Gruppen, die treffen sich im Geheimen, hinter verschlossenen Türen. Meist unbemerkt von der Gesellschaft. Teilweise wissen nur die engsten Freunde oder auch keiner über diese Treffen Bescheid. Besprochenes darf nicht nach außen dringen. Es wird in Teilen so anonym gehalten, dass selbst die Teilnehmer die richtigen Namen der Mitglieder nicht kennen. Über diese Gesellschaften gibt es unzählige Klischees. Für Viele ist es immer noch ein Tabuthema. Im Grunde genommen werden dort eigentlich nur Gefühle, Ängste und Erfahrungen ausgetauscht: Die Rede ist von Selbsthilfegruppen. Ohne sie wäre unser Gesundheitssystem nicht so, wie es jetzt ist. Selbsthilfegruppen fangen auf und geben Mut. Die Hoffnung, dass man nicht allein ist, dass andere dieselben Erfahrungen gemacht haben und helfen können, lässt Menschen weiter kämpfen. Aber was sind das für Menschen, die daran teilnehmen? Wieso gehen sie dahin und was bewegt sie, weiter zu machen? Stimmen diese Klischees über Selbsthilfegruppen? Diese und weitere Fragen sollen mit einer Portrait-Serie und Befragungen der Mitglieder beantwortet werden.

Bild der Arbeit "Anonym" von Kathrin Esser Bild der Arbeit "Anonym" von Kathrin Esser Bild der Arbeit "Anonym" von Kathrin Esser Bild der Arbeit "Anonym" von Kathrin Esser
OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung