Diploma-AC

Abschlussarbeiten am FB Gestaltung der FH Aachen

Bild von Maximilian Müsgens
  • Student/in: Maximilian Müsgens
  • Studienrichtung: Kommunikationsdesign (B.A.)
  • betreut von: Prof. Dipl.-Des. Eva Kubinyi
  • und Prof. Dipl.-Des. Ilka Helmig
  • Jahrgang: WiSe 2018/2019
  • Kontakt:

asynchron

Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens

Chronotypen sind genetisch festgelegte Schlaftypen und teilen Menschen in verschiedene Tag-Nacht-Rhythmen ein. Durch gesellschaftliche Werte und standardisierte Normen ist es kaum einem Menschen möglich, mit seinem inneren Rhythmus synchron zu leben. Daraus resultieren negative Folgen für die Gesundheit wie z.B. Depression, Übergewicht, Herzerkrankungen und Krebs.

Das Ziel der Arbeit »asynchron« ist es, die Gesellschaft in Bezug auf Chronotypen aufzuklären und eine Sensibilisierung für das Thema zu schaffen. In Form eines Buches erfährt der Betrachter etwas über das Thema und den eigenen inneren Rhythmus. Zusätzlich dient eine Kalender-App dazu, Termine passend nach dem individuellen inneren Rhythmus zu planen und eine Asynchronität von innerer und äußerer Uhr zu verhindern. Je verschobener der Rhythmus des Betrachters, desto verschobener wird auch die Gestaltung von »asynchron«.

Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens Bild der Arbeit "asynchron" von Maximilian Müsgens
OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung