Diploma-AC

Abschlussarbeiten am FB Gestaltung der FH Aachen

Bild von Kristina Mickartz
  • Student/in: Kristina Mickartz
  • Studienrichtung: Visuelle Kommunikation (Dipl.)
  • betreut von: Prof. Sabine Fabo
  • Jahrgang: SoSe 2007
  • Kontakt:

Annäherung an einen Acoustic Turn

Von den meisten Menschen wird die Umgebung vor allem mit den Augen wahrgenommen. Der Sehsinn ist der vordergründigste, von der Umwelt am offensichtlichsten angesprochene und üblicherweise auch der Sinn mit der meisten Überzeugungskraft. Nicht umsonst spricht man von der Macht der Bilder und so wurde gegen Ende des 20. Jahrhunderts eine Hinwendung zum Visuellen ausgerufen, der Iconic Turn. Mittlerweile scheint es, dass das zu Hörende das zu Sehende einholt: Kaum ein Bild wird ohne Ton verabreicht, kein Ereignis ohne akustische Verstärker erlebt. Schweigen und Stille scheinen die ungewöhnliche Ausnahme zu sein, wirken häufig sogar störend und unterbrechend oder aber werden zu außergewöhnlichen Momenten.Unsere Umwelt ist randvoll mit akustischen Ereignissen; unaufhörlich dringen Klangsphären in die entlegensten Winkel unseres Bewusstseins. Die Frage ist, ob diese Wende auf den Wirkungsgrad der akustischen Phänomene in unserer Umwelt hinweist, oder ob für diese eine gesteigerte Sensibilität entstanden ist. An welchen Stellen und auf welche Weise sind Indizien für einen Acoustic Turn aufzufinden, wo sind bereits Auswirkungen einer solchen Hinwendung zum Auditiven festzumachen? Folgt auf den Iconic Turn ein Acoustic Turn, der ebenso Auswirkungen auf philosophische Strömungen, Wissenschaftsbereiche und die Kultur haben wird? Oder aber gibt es diesen Turn gar nicht? In dieser Arbeit werden sowohl handfeste Fakten vorgelegt und ausgewertet, sowie philosophische und medientheoretische Ansätze verfolgt und auf einen neuen Sachverhalt angewendet.

Bild der Arbeit "Annäherung an einen Acoustic Turn" von Kristina Mickartz
OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung